Geld verdienen mit Apps – unsere Erfahrung

Eine weitere tolle Möglichkeit etwas nebenher zu machen, Geld verdienen mit Apps. Mittlerweile gibt es einige Apps die es euch ermöglich von überall aus Geld zu verdienen. Einfach kann es nicht sein.

Geld verdienen mit Apps – unser Test

Auch zu diesem Thema haben wir uns natürlich schlau gemacht, Sie erfahren auf dieser Seite welche Möglichkeiten es gibt, mittels spezieller Apps Geld zu verdienen.

Hier haben Sie einen super Bericht über die Top 5 Apps zum Geld verdienen:

Geld verdienen mit Apps. Willst du mit dem Smartphone gemütlich nebenbei etwas Geld dazuverdienen? Vielleicht auf dem Weg in Uni oder Schule, oder einfach abends auf der Couch?

In diesem Video stelle ich Apps aus fünf völlig unterschiedlichen Kategorien vor, mit denen genau das klappt. Viel Spaß. Bevor wir anfangen noch ein wichtiger Hinweis, unter dem Video in der Beschreibung gibt es die links zu allen genannten Apps, inklusive meinem jeweiligen Bonus Codes, sofern vorhanden.

Wenn du diese eingibst bekommst du direkt zu Beginn ein bisschen extra Cash und ich bekomme denselben Betrag, wenn du mich und meinen Kanal also unterstützen willst, dann nutze gerne jeweils meine Codes für die Apps. Wie gesagt du bekommst genau den gleichen Start Bonus.

Top 5 Apps um Geld zu verdienen

Jetzt fangen wir aber auch schon an, auf Platz Nummer fünf sehe ich die App MooCash, sie steht stellvertretend für eine App Kategorie die ich als „Geld fürs klicken“ bezeichnen würde. Sonderlich anspruchsvoll ist das Ganze nicht, was man als Vor- aber auch als Nachteil sehen kann. Je nachdem was man sich eben vorstellt. Im Wesentlichen erhält man seine Vergütung für das installieren und ausprobieren von Apps, darüber hinaus gibt es ein paar Punkte für teilen und liken der App, und zb.: für das Erstellen eines Tutorials. Für Cash auch das Ansehen von maximal fünf Videos pro Tag. Gehört zu den anfallenden Aufgaben, MooCash eine Auszahlung ist ab 5.000 Punkte, was einem Gegenwert von 5 US Dollar entspricht. Auszahlung zum Beispiel über Paypal möglich, das Geld kommt dann natürlich in Euro bei euch an.

Interessant finde ich das ab 10.000 Punkten eine Auszahlung auch in Form von Bitcoins möglich ist. Verfügbar ist die App sowohl für Android als auch für iOs. Die Vorteile von MooCash liegen in der Einfachheit der Aufgaben. Außerdem ist sie interessant für Leute die ohnehin viele Apps installieren und ausprobieren. Der Nachteil ist dann sicher der eher geringe Verdienst. Potenzial von wenigen Euro pro Monat als kleines Taschengeld nebenbei, aber sicher ganz nett. Wenn du mehr als eine App dieser Art willst, oder MooCash nicht magst, sind die aus meiner Sicht interessantesten alternativen die Apps CashPirate und Make Money.

Da sich hier im Laufe der Zeit einiges ändern kann, werde ich die links in der Beschreibung mit allen Apps versuchen, möglichst aktuell zu halten.

Platz Nummer vier Ipsos iSay. Den vierten Platz nehmen für mich im allgemeinen Marktforschungs-Apps ein. Unter diesem wäre mein Favorit Ipsos iSays. Diese wollen Informationen zu potenziellen Konsumenten sammeln, deshalb bekommst du je nach persönlichen Profilen mehr oder weniger regelmäßig Umfragen zugeteilt, die du dann beantworten kannst. Als Belohnung bekommst du einen kleinen Betrag gutgeschrieben, verfügbar ist Ipsos iSay für Android und iOs.  Es erfolgt eine Auszahlung per Gutschein für zb. Amazon, Media Markt H&H, oder auch Shell. Die kleinsten Gutscheine haben einen Gegenwert von 5 Euro. Der Vorteil ist, dass die Auszahlungsbeträge etwas schneller zustande kommen als bei Platz Nummer fünf, zudem sind die Umfragen manchmal auch ganz interessant. Ein großer Nachteil ist, dass man nicht alle Umfragen die man zugeteilt bekommt auch abschließen kann. Stellt sich nach fünf Minuten Fragen beantworten heraus, dass du doch nicht in die gewünschte Zielgruppe passt, dann wird die Frage leider abgebrochen und du bekommst nichts. Das kann manchmal ganz schön frustrierend sein, eine alternative oder zusätzliche App ist Market Agent. Hier wollen die App Hersteller aber zusätzlich deine Adressdaten haben, dafür besteht dann auch die Chance, dass du zum Beantworten der Umfragen kostenlose Produktproben zugeschickt bekommst, was für einige von euch sicher von Interesse sein könnte.

Platz Nummer drei Fronto, eine weitere Möglichkeit mit dem Smartphone Geld zu verdienen ist eine App die Werbung auf deinen Lock Screen schaltet. Du siehst also kurz eine Werbeanzeige, wenn du deinen Bildschirm entsperrst. Du musst nichts weiter dafür tun als sie zu installieren, und bekommst so nach und nach Punkte gutgeschrieben. Verfügbar ist Fronto allerdings ausschließlich für Android, dafür erfolgt eine Auszahlung bereits ab einem Euro über Paypal oder als Amazon Gutschein.

Mit der passenden App automatisch Geld verdienen

Der große Vorteil von Fronto liegt auf der Hand, du musst rein gar nichts tun außer die App zu installieren. Du nutzt sie automatisch tagsüber, sofern du regelmäßig auf dein Handy schaust. Nachteil ist allerdings, dass man nichts dafür tun kann, seine Einnahmen zu steigern. Zudem ist es auch nicht möglich parallel mehrere Apps dieser Art zu installieren, da sie sich gegenseitig behindern würden. Eine sinnvolle alternative Slidejoy, auch diese ist für Apple leider nicht verfügbar und meines Wissens gibt es auch wirklich keine App dieser Art für Apple / iPhone Nutzer, sorry.

Platz Nummer zwei Spock. Viele von uns haben Zeug im Keller stehen, dass noch einen Wert hat. Das wir aber nicht mehr benutzen. Mit der Flohmarkt App Spock lassen sich diese Dinge verhältnismäßig einfach zu Geld machen, dafür fotografierst du den Gegenstand ab, und verfasst eine Beschreibung. Diese stellst du dann zum Verkauf ein, in der Regel werden die Sachen dann bei dir vom Käufer abgeholt, was bedeutet, dass du die Rennerei auf die Post sparst. Spock ist glücklicherweise wieder sowohl für Android als auch Apple verfügbar.

Die Bezahlung erfolgt in aller Regel in Bar bei der Abholung des Gegenstandes durch den Käufer. Der Vorteil von Spock ist, dass du je nachdem wie dein Keller aussiehst, verhältnismäßig viel Geld erwirtschaften kannst, und das du zudem noch deine Sachen ausmistest. Von Nachteil, insbesondere gegenüber den anderen Apps ist, dass du natürlich erst einmal etwas zum Verkaufen brauchst. Außerdem verdienst du das Geld nicht tatsächlich am Smartphone, sondern erstellst dort nur die Anzeige, was theoretisch auch am Computer gemacht werden könnte. Eine gute Alternative ist eBay Kleinanzeigen. Die App von Spock finde ich persönlich zwar besser, dafür finden aufgrund der Bekanntheit von eBay aber sicherlich mehr Desktop Nutzer deine angebotenen Dinge.

Die App für richtige Aufträge

Mein klarer Favorit und damit Platz Nummer 1 in Sachen Geld verdienen mit dem Smartphone, ist die Roamler, diese kommt echter Arbeit mit Abstand am nächsten, und hat dabei auch die mit Abstand höchsten Verdienstmöglichkeiten. Um mit Roamler Geld zu verdienen, übernimmst du kleine Aufträge in deiner Umgebung, wie etwa das abfotografieren von Regalen in Supermärkten, oder den Eingangsbereich eines Restaurants. Diese Daten werden dann dem Auftraggeber übermittelt und du erhältst eine Vergütung. Je länger du dabei bist desto besser bezahlte Aufträge kannst du annehmen, so verdienst du schnell 35 Euro oder auch mehr pro kleinem Auftrag.

Wichtig ist, dass du dabei sauber und nach Vorschrift arbeitest, sonst wird ein Auftrag abgelehnt und du erhältst nichts. Roamler ist verfügbar für Android und Apple eine Auszahlung ist jederzeit per Paypal möglich. Ab 20 britischen Pfund, aktuell sind das umgerechnet 23 Euro., ist diese kostenlos. Darunter kostet die Auszahlung 50 Cent plus zwei Prozent des Auszahlungsbetrages, die Vorteile von Roamler liegen im verhältnismäßig hohen Verdienstpotenzial und dem Spaßfaktor. Denn die Jagd nach neuen Aufträgen kann wirklich spannend sein.

Abzüge in der B-Note gibt es für den Umstand, dass man in den Großstädten häufig sehr schnell sein muss, damit einem nicht alle Aufträge vor der Nase weggeschnappt werden. Denn die Vorteile der App wissen auch viele andere Nutzer zu schätzen, und so ist die Konkurrenz verhältnismäßig hoch. Die wohl bekanntesten alternativen sind die Apps streetspottr und Appjobber, über denen zumindest in Sachen Nutzerbewertungen Roamler im letzten Jahr den Rang abgelaufen hat. Das waren meine Top Apps zum Geld verdienen mit dem Smartphone. Wie schon erwähnt findest du alle links in der Beschreibung, ich hoffe dass dir das Video weitergeholfen hat. Wenn ja dann freue ich mich über ein Abo und einen Daumen nach oben, und wenn du jemanden kennst der dieses Video auch gerne sehen würde, dann teilt es einfach mit ihm oder ihr. Vielen Dank fürs reinschauen und bis zum nächsten mal dann.

Das Video über die Apps zum Geld verdienen in kompletter länge sehen Sie hier:

Mehr zum Thema Geld verdienen:
Als Student Geld verdienen
Geld mit Umfragen ausfüllen